Wassertropfen - Making Of


Einleitung / Projektziel

Wir waren uns bewusst, dass das Thema der Tropfenfotografie im Allgemeinen und der Wassertropfenfotografie im Besonderen, ein nahezu unendliches Thema sein kann. In absoluter technischer Perfektion würde man mit gesteuerten Magnetventilen zur Tropfendosierung und Lichtschranken für den optimalen Auslösezeitpunkt arbeiten.

Unser Ziel war es, mit geringem technischen Aufwand einige ansprechende Wassertropfenfotos zu schießen. 

Eingesetzte Materialien

  • 1 Plastikschale (hier Schwarz) - auch Blumentopfuntersetzer
  • 1 Infusionsbesteck bestehend aus einer Infusionsflasche und der Dosiereinheit
    (gibt es für ein paar € in der Apotheke, oder eventuell auch gebraucht beim Arzt eures Vertrauens ;-))
  • 1 Pappkarton weiß ca. DIN A3
  • Farbfolie(n)

                

 

 

Variante 1

Die Farbfolie wurde auf dem weißen Pappkarton befestigt und mit dem Blitzlicht angestrahlt.

Variante 2

Das linke Blitzlicht zur Aufhellung des Hintergrundes wurde mit Farbfolie(n) bestückt. Damit wurde die weiße Pappe angeblitzt.

Das rechte Blitzlicht war wie bei V.1 mit einer blauen Folie bestückt.

 

 

Erfahrungen

  • Die Dosiereinrichtung sollte möglichst gut fixiert sein und nicht hin und her wackeln, damit Tropfen in Tropfen fallen können
  • Aufnahmen im Einzelbildmodus (single shot) sind möglich, erfordern aber etwas Übung für den "richtigen" Moment. Wir haben hier mit bis zu 10 Serienbildern pro Sekunde geshootet, was das Thema etwas vereinfacht
  • Unser Blumentopfuntersetzer hatte innen eine Struktur, die bei zu heller Beleuchtung durch das Punktlicht von rechts z.T. auf den Fotos deutlich zu erkennen war. Besser also ein glattes Gefäß benutzen
  • Das Arbeiten mit verschiedenen Farbfilterfolien gibt durch die Lichtmischung eine Vielzahl von Farbvarianten.
    Hier z.B. Rot und Gelb für den Hintergrund - Blau für den rechten Punktblitz ergibt in der Mischung auch Grüntöne
  • Natürlich kann man dieses Shooting auch alleine realisieren, aber eine helfende Hand ist schon sehr nützlich...

 

Eingesetztes Equipment

  • Kamera
    • Nikon D4 Highspeed-Modus (bis 10 Bilder/Sek.)
    • Nikon 300mm/2,8
    • Blende 11
    • 1/250 Sekunde
    • ISO 100
    • Farbtemperatur 5560⁰ Kelvin
  • Blitzlichtanlage Profoto
    • Akkugenerator B4 im Freeze-Modus (1/17.000 Sekunde)
      Es geht natürlich auch mit jedem Systemblitz. Je kürzer die Abbrenndauer des Blitzes ist, desto schärfer werden die Tropfen abgebildet
    • ProHead Blitzkopf
      • Links mit Zoomrefektor und 10­⁰ Grid, um Streulichter zu vermeiden (mit verschiedenen Farbfilterfolien)
      • Rechts mit Fresnell Small- Vorsatz (mit blauer Filterfolie)